Einen Steingarten anlegen

arizonafedera.org_steingarten

Ein Steingarten ist modern und pflegeleicht und wird in der Gartengestaltung immer beliebter. Wir haben kreative Ideen für einen modernen Steingarten, mit den richtigen Ratschlägen für Pflanzen und Dekorationen. Wir stellen die Besonderheiten eines japanischen Steingartens vor, geben Ratschläge und zeigen, wie man einen Steingarten auch aus einem Hügelgarten heraus anlegen kann.

EINEN STEINGARTEN MIT GEBIRGSPFLANZEN ANLEGEN

Immergrüne Pflanzen und Bodendecker eignen sich für Steingärten, da sie relativ anspruchslos sind und einer enormen Trockenheit standhalten können. Mit ihren leuchtenden und lebendigen Farben sorgen sie für einen fröhlichen Farbtupfer zwischen den Steinen. Bändchen- (Iberis), Schafgarben- (Achillea), Blaukissen- (Aubrieta), Kurbel- (Geranium), Bergenia- (Bergenia) oder Brillantblumen (Gaultheria) sind ideal für einen Steingarten. Auch verschiedene Arten von Lauch finden ihren Platz im Steingarten: Zierlauchlauch (Allium cristophii) mit seiner charakteristischen violetten Farbe, goldgelber Lauch (Allium moly), blau-zungenförmiger Lauch (Allium karataviense)). Bärlauch kann als Grünfläche verwendet werden, und gelegentlich können große Natursteine die Struktur des Steingartens aufweichen und ihn ein wenig natürlicher wirken lassen.

EINEN STEINGARTEN AN EINEM HANG ANLEGEN

Die vorhandenen Hänge eignen sich sehr gut für die Anlage eines Steingartens. Denn der Hang hat den Vorteil, dass die Pflanzen im Steingarten durch ihre Wurzeln einen praktischen Schutz gegen mögliche Erdrutsche bieten. Wenn Sie Ihren Steingarten am Hang anlegen wollen, verwenden Sie absolut trockene Pflanzen. Denn beim Gießen kann es vorkommen, dass das Wasser schneller den Hang hinunterfließt, anstatt in den Boden einzudringen. Hier finden Sie 3 kreative Gestaltungsideen für einen Steingarten am Hang.

Moderner Steingarten mit Gabionen – Sie schaffen einen vertikalen Steingarten mit Gabionen – das sind mit Steinen gefüllte Gitterkörbe. Gabionen stützen den Hang und haben ein modernes und minimalistisches Aussehen. Deshalb lassen sie sich besonders gut mit Wohngebäuden in einem modernen Architekturstil kombinieren. Sie sind auch eine gute optische Trennung zwischen den verschiedenen Bereichen des Gartens. Auf den Gabionen können Sie weiterhin in einem Beet bepflanzt werden. Die Gabionen sind mit Natursteinen, Granit oder Sandstein gefüllt.

EINEN JAPANISCHEN STEINGARTEN ANLEGEN

Japanischer Zen-Garten – Ein Muss für jeden japanischen Zen-Garten ist die japanische Azalee – die dichten Blüten im Frühling und die Steine sorgen für brillante Details in verschiedenen Rot-, Weiß- und Violetttönen. Dezente Pflanzenarten, wie Farne und Ziergräser in verschiedenen Grüntönen, sorgen für eine entspannende Umgebung. Für mehr Farben eignen sich in einem japanischen Garten Pfingstrosen und Schwertlilien. Auch Bonsai und Bambus passen perfekt zum Design. Wenn Sie genügend Platz haben, können Sie auch große Rasen- oder Moosflächen in das Design einbeziehen.

Die Stufen aus Sprungbrettern garantieren eine gute Ästhetik und führen in den japanischen Garten. Sie können auch Flächen mit hellem Kies abdecken. Kies hat im japanischen Garten eine besondere Bedeutung, weil er als Symbol für Wasser gilt. Wenn Sie eine größere Kiesfläche angelegt haben, können Sie diese mit einer Harke in das typische Wellenmuster bringen.

GUTE PFLANZEN FÜR IHREN STEINGARTEN

Ein Steingarten ist hauptsächlich der direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt und hat einen trockenen, nährstoffarmen Boden. Einige Pflanzenarten fühlen sich dort besonders wohl. Klassiker für den Steingarten: Verschiedene Distelsorten, wie die Kugeldistel (Echinops), die Edel-Distel (Eryngium), die Elfenbeindistel (Ptilostemon afer) mischen sich in dieser trockenen Umgebung perfekt. Die anderen Klassiker des Steingartens sind rote Blüten (Echinacea purpurea), prächtige Kerzen (Gaura lindheimerii) oder indische Brennnesseln (Monarda).

Sukkulente Gestaltung: Wenn Ihr Steingarten sonnig ist, sind verschiedene Arten von Sukkulenten, Kakteen, Aloe Vera, Würstchen, Algen, Yucca-Palmen und verschiedene Arten von Sedum ideal. Sie haben den Vorteil, dass sie sehr wenig Pflege benötigen. Sukkulenten werden im Steingarten so platziert, dass ihre Anordnung zufällig und damit sehr natürlich ist.