Die Vorteile des Strandkorbs auf einen Blick

arizonafedera.org_strankorb

Manche Menschen, die noch nie am Strand waren, weil ihr Wohnort es einfach nicht zulässt oder weil ein Urlaub noch nicht möglich war, fragen sich vielleicht, was ein Strandkorb wirklich bedeutet. Im Grunde ist dies leicht zu erklären: Ein Strandkorb ist ein Sitz und im Allgemeinen ein Sofa, das speziell für den Strand entworfen wurde.

Dies sollte jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass es auch Strandkörbe für den eigenen Garten gibt. Diese Modelle werden auch als „Amateur-Strandkörbe“ bezeichnet und sind in der Regel viel billiger als professionelle Modelle, die nur am Strand verwendet werden.

Dies bedeutet jedoch nicht, dass die billigsten Muster, die auch in unseren Testberichten zu finden sind, nicht von hoher Qualität sind. Wie herkömmliche Wohnzimmermöbel sind sie hauptsächlich für den Gebrauch im Garten oder als dekoratives Element gedacht und sollten nicht am Strand aufgestellt werden.

Diese Strandkörbe müssen extrem wetterbeständig sein und eine hochwertige Verarbeitung haben. Zusätzlich zu diesen Kriterien unterscheiden sich Strandkörbe nur wenig in ihrer Struktur. Die Basis ist immer noch ein Holzgeflecht, das als Dach dient. Sie sitzen in einem Holzrahmen, der hauptsächlich aus zwei Teilen besteht, die unterschiedliche Funktionen erfüllen können.

Dieser kann sich zum Beispiel zurücklehnen oder beugen, so dass Sie Ihre Beine in eine liegende Position bringen können. Einige Modelle haben auch Fächer, in denen man Taschen, Getränke und andere Dinge aufbewahren kann, wenn es in der Sonne zu heiß ist.

Natürlich gibt es Strandkörbe in vielen verschiedenen Modellen, so dass garantiert für jeden etwas dabei ist. Allerdings gibt es extreme Preisunterschiede, je nach Qualität des Strandkorbs. Exemplare für den Garten sind ab 200 Euro oder noch günstiger erhältlich. Wenn Sie ein professionelles Modell für den Strand suchen, können Sie mit höheren Kosten von bis zu 800 Euro rechnen.

Die Strandkörbe können am Strand und zu Hause im Garten oder zu Werbezwecken als Dekorationsobjekt verwendet werden.
Beim Kauf von Strandkörben sollte besonders auf die verschiedenen Qualitätsstufen geachtet werden. Man unterscheidet zwischen Modellen, die nur für den Gebrauch an den eigenen vier Wänden oder als Gartenmöbel geeignet sind, und solchen, die überall und damit auch an windigen, warmen Sandstränden aufgestellt werden können. Diese neuesten Modelle sind jedoch deutlich teurer, aber auch von besserer Qualität.
Körbe bieten in der Regel eine große Auswahl an verschiedenen Modellen. Daher kann jeder sicher sein, dass er optisch passende Möbel findet, ob für den Strand oder den Garten.

Hinweis zum Strandkorb

Grundsätzlich sind beim Kauf eines Strandkorbs zwei verschiedene Versionen zu unterscheiden. Zum einen handelt es sich um Strandkörbe, die als Nordseemodelle bezeichnet werden, und um die so genannten Ostseekörbe. Aus funktioneller Sicht unterscheiden sich die beiden Varianten nur geringfügig voneinander, aber optisch.

Nordseemodelle gelten als die eckigsten Modelle. Dies ist wahrscheinlich auf die rechteckige Struktur des Strandkorbs zurückzuführen. In der Regel ist am Strandkorb eine abgewinkelte Haube wie ein Dach angebracht. Rechteckige und eckige Formen sind auch an den Seiten sichtbar. So sind beispielsweise die Armlehnen grundsätzlich gerade und linear.
Beim Ostseemodell sind die Konturen des Strandkorbs sehr glatt gezeichnet. Das bedeutet, dass es praktisch keine Kanten oder rechte Winkel gibt. Fast alle seitlichen oder äußeren Teile dieses Strandkorbmodells sind gebogen. Dies verleiht dem Strandkorb einen sehr dynamischen Eindruck und wird daher von vielen Menschen bevorzugt.
Wenn man über die Vor- und Nachteile der beiden Strandkorbvarianten spricht, gibt es sie praktisch nicht. Denn es hängt von Ihrem persönlichen Geschmack ab, wie Sie sich entscheiden, welchen Weg Sie bevorzugen. Für einige Menschen, die in der Nordsee leben, ist es offensichtlich, dass sie auf einem Strandkorb in der Nordsee sitzen. Die Menschen an der Ostsee sehen offensichtlich das Gegenteil. Im Prinzip gibt es keinen Unterschied zwischen den beiden Modellen, außer dem Aussehen. Sie sagen, dass das Sitzen im Strandkorb in der Ostsee aufgrund des geschwungenen Designs etwas komfortabler ist, aber das ist auch Ansichtssache und keine verlässliche Aussage.